Am Anfang …

… war das Wort!

Und das Wort lautete: Immobilie!

Wikipedia schreibt dazu:

Eine Immobilie, auch Liegenschaft oder Anwesen ist im allgemeinen Sprachgebrauch ein Grundstück inklusive darauf befindlicher Gebäude und deren Zubehör. Juristisch und ökonomisch gesehen ist es „unbewegliches Sachgut“, woher sich auch das Wort Immobilie ableitet: Lateinisch im-mobilis für eine nicht bewegliche Sache.

Nun ja, das Wort hätte genauso gut “Platzbedarf” heißen können, denn genau dieses Wort beschreibt am besten die Motivation, die uns (die Rupis) gerade antreibt.

Wir sind eine dreiköpfige Familie, die momentan auf 58qm in Strausberg am östlichen Rande Berlins lebt. Und deren Platzbedarf ist im Laufe der Jahre deutlich größer geworden ist – die besagten 58qm sind zwar relativ preisgünstig in der Miete aber der Mangel an Raum kann dadurch nicht mehr aufgewogen werden.

Also muss eine Vergrößerung, soviel steht schon mal fest.

Wir könnten uns eine größere (und sicherlich auch teurere) Mietwohnung suchen. Wir könnten anderseits noch etwas viel teureres machen: eine Immobilie erwerben, ein Haus kaufen/bauen.

Genau an dieser Weggabelung stehen wir gerade: Es gilt, eine Entscheidung zu treffen, ob es für uns sinnvoll ist, eine Investition in eine “nicht bewegliche Sache” zu tätigen.

Und diese Entscheidung ist wirklich noch nicht getroffen (Stand: 13. Mai 2009), auch wenn der Blog-Titel “Die Rupis bauen …” ganz deutlich etwas anderes suggeriert. Vielleicht heißt der Blog in ein paar Monaten “Die Rupis bauen … nicht!”, wer weiß das schon. Tongue out Es kann im Entscheidungsprozess durchaus herauskommen, dass Miete für uns die flexiblere (und ganz sicher die billigere) Variante ist …

Wenn ihr uns bei der Entscheidungsfindung und den damit zusammenhängenden Querelen begleiten wollt, dann schaut hier immer mal rein – regelmäßige Updates sind geplant.

Übrigens ist das hier ein “Spin-off” von www.knecht-ruprecht.info – ihr seid auch gerne eingeladen, dort mal vorbeizulesen.

2 Kommentare:

Andy hat gesagt…

Ich bin wohl der erste in Eurem Blog der Kommentiert und der in den Reader aufgenommen wird. Ich als Häusle bauer kann euch vielleiht den einen oder anderen Tip geben.

Mario Ruprecht hat gesagt…

Ups, das ging ja schnell! So war das gar nicht geplant. :-)
Aber für Tipps sind wir jedenfalls immer dankbar!

Kommentar veröffentlichen