Eigenleistung beim Hausbau?

Eigenleistung wird meist als gute Chance gesehen, beim Bau Kosten zu sparen. Selbst die Kreditgeber rechnen Eigenleistungen in der Regel dem Eigenkapital zu.

Aber lohnt sich das wirklich? Nachdem ich heute schon auf meinem anderen Blog einen Artikel der Welt zitiert habe (anderes Thema), lege ich hier gleich nochmal nach:

Eigenleistung beim Hausbau lohnt sich kaum

(In dem Artikel geht’s übrigens am Rande auch um die Beiträge an die BG Bau.)

"Keine Frage", bilanziert Bernhard Riedl, "Eigenleistungen helfen Geld sparen. Aber sie kosten auch viel Zeit und müssen exakt in den Bauablauf integriert werden." Das gilt erst recht, wenn der Bauherr mit Bauträger oder Generalunternehmer baut. Dann sollte man klären, wer wofür haftet, wenn durch Eigenleistungen Schäden entstehen und es zu Verzögerungen kommt.

Für mich als alten Bürohengst ist die Diskussion sowieso mehr theoretischer Natur. Es gibt Dinge, die ich nicht kann und es gibt sogar Dinge, die ich gar nicht können möchte. Ich vermute mal, dass ich besser dabei fahre, gelernte Handwerker mit dem Geld zu bezahlen, das ich in dem Job verdiene, den ich kann Tongue out

Ich will nicht ausschließen, dass man nicht irgendwas später selbst macht oder doch jemand Begabtes im Freundes- oder Verwandtenkreis hat – aber momentan kann ich mich mit dem Thema Eigenleistung nicht so richtig anfreunden.

2 Kommentare:

Michael hat gesagt…

"Eigenleistung beim Hausbau lohnt sich kaum"...
Ich würde sogar sagen lohnt sich überhaupt nicht.
OK, wenn ein Bauherr vom Fach ist dann kann er bestimmt etwas selber machen, aber mal ehrlich "Wer von uns ist vom Fach?"
Wir haben uns die Frage auch gestellt und sind zu dem Ergebnis gekommen es lohnt sich bei uns nicht.
Das einzige was wir hätten machen können wären die Malerarbeiten und bei diesem Gewerk kannst Du kaum Geld sparen. Bei uns sind das weniger als 1% der Bausumme! Und wenn ich das selber mache dann muss ich die Farbe auch noch kaufen - Ersparnis geht also gegen NULL.
Die meisten die ich kenne haben Malerarbeiten und Oberböden als Eigenleistung erbracht und vielleicht ist das Haus auch eun wenig preiswerter als unser Haus, also könnte der Ersparnis höher sein. Vom Fach ist und war aber keiner.
Wir werden eigentlich nix machen, außer einen Teppich von 20qm legen und weil ich daran spass habe werde ich für mein Netzwerk ein paar Leerrohre legen.

Anonym hat gesagt…

wie wird eigenleistung vergütet?
wir bauen und haben in eigenleistung das dach,die bodenbeläge und andere diverse sachen rausgenommen,aber das dacheindecken mußten wir dem bt bezahlen weil der gp vom haus 128t€ beträgt
aber wieso müßen wir die eigenleistung dann noch honorieren?

Kommentar veröffentlichen