Bauantrag unterschrieben & abgegeben

EingangsstempelEin kleiner Schritt für die Menschheit, ein großer für uns: Wir haben heute bei THB unseren Bauantrag unterzeichnet – mit gefühlten 375 Unterschriften. Pläne, Erklärungen, Vollmachten, Anträge etc.

Herr Lohmer hat im Anschluss den Antrag gleich nach Strausberg zum Bauamt gebracht, wie auch der Eingangsstempel beweist. Da wir das sogenannte Bauanzeigeverfahren beschreiten (da gibt’s keine Baugenehmigung), sollte der Vorgang in schnellen & wahnwitzigen vier Wochen abgeschlossen sein.

Mit der Bauausführung darf nach Ablauf eines Monats nach Eingang der Bauanzeige bei der Bauaufsichtsbehörde begonnen werden, sofern die Bauaufsichtsbehörde die Bauausführung nicht untersagt oder vorher freigegeben hat. Die Berechtigung zur Bauausführung erlischt nach vier Jahren. Die Berechtigung zur Bauausführung erlischt nicht, wenn das Vorhaben innerhalb der Frist nach Satz 2 begonnen worden und spätestens ein Jahr nach Ablauf der Frist fertig gestellt ist.

In der Theorie kann es also am Montag, den 27. September 2010 losgehen. Bin gespannt, was hier in einem Monat steht.

Wie oben geschrieben, haben wir im Rahmen der Unterschriftsaktion auch diverse Anträge und Vollmachten für die Versorger (Wasser, Abwasser, Strom, etc.) unterschrieben, so dass wir auch hierbei keine Zeit verlieren. THB nimmt uns dabei mit ihrem Bauherrenservice eine ganze Menge Rennerei ab – dafür bin ich auch wirklich dankbar.

Letztendlich haben wir heute auch einen erste Entwurf der Werkplanung bekommen, den wir uns am Wochenende genauer anschauen werden. Jetzt geht der Stress wohl erst richtig los. Gut so!

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen