Küche und Vermesser

Sicht auf BerlinHeute soll angeblich der Vermesser auf unserem Grundstück zugange gewesen sein. Ich kann’s leider nicht bestätigen, befand ich mich doch ca. 35km entfernt im Büro mit Aussicht auf Berlin (siehe Bild). Hier im 23. Stock ist die Sicht zwar so, dass man bei gutem Wetter sogar die Cargolifter-Halle das Tropical Islands sehen kann, aber unser Grundstück sieht man logischerweise nicht.

Ich rechne jetzt allerdings zeitnah mit folgendem: Der Bauantrag kann mit dem amtlichen Lageplan weiter vorbereitet werden, wir werden uns mit der Ausrichtung und Anordnung des Hauses auf dem Grundstück beschäftigen müssen und schlussendlich wird sicherlich bald eine erste Rechnung ins Haus flattern.

Apropops Rechnung:

Vergangenes Wochenende waren wir zum ersten Mal in einem Küchenstudio, um uns eine Erstberatung abzuholen. Der Termin hat knapp 2h gedauert, bringt also Zeit mit, falls ihr selber so etwas vorhabt. Bewaffnet waren wir mit dem Grundriss-Entwurf der Küche (da müssen wir nochmal klären, wie genau die Maße am Ende wirklich sind!) und einer Menge von Farbideen im Kopf meiner Liebsten.

Am Ende sah es auf dem Papier nach mehr Küche aus als ich eigentlich erwartet hätte. Das war wohl auch der Grund, warum ich immer leiser wurde. Ich sehe schon unser veranschlagtes Budget platzen. Zum Glück zeigt sich die Liebste sehr kompromissbereit und zum anderen haben wir unsere Budgetgrenze auch dem Planer verdeutlicht, so dass Mondpreise unnötig wären. Morgen soll es einen ersten Vorschlag geben, wenn ich das recht in Erinnerung habe. Ich denke mal, da klebt dann auch ein Preisschild dran.

Da werde ich dann wieder ganz ruhig sein ;-)

9 Kommentare:

Rainer hat gesagt…

Allianz Tower?

Rainer hat gesagt…

PS: Was wollt ihr denn für eine Küche mit welchen Features und wo liegt euer finazieller Rahmen? Unsere hat etwas über 8 k€ gekostet: http://hausbaublog.docma.de/archiv/2007/12/entry_173.html.

Mario Ruprecht hat gesagt…

Korrekt ;-)

Mario Ruprecht hat gesagt…

@Rainer
Auch nicht klein. Wo habt ihr sie her?
Features sind eigentlich Standard, denke ich:
Kühl/Gefrierkombi, Herd, Geschirrspüler. Aber es gibt schon ein paar coole Schränke, die uns gefallen haben. Limit ist eigentlich 10k.

Rainer hat gesagt…

Möbel Höffner. Küche ist von Nobilia.

Wir brauchten auch eine komplette neue Geräteausstattung. Da wir auf Induktionsherd bestanden haben, war preislich auch nicht mehr zu machen (Ausstattug ist jetzt komplett AEG Electrolux). Bei den Möbeln hätten wir 500 Euro sparen können, wenn wir auf Höffner Hausmarke gewechselt hätten, hat uns der Verkäufer aber auch abgeraten. Dann hätte man bsp. Soft Close wieder dazu kaufen müssen.


Gruß
Rainer

Mario Ruprecht hat gesagt…

Ja, Nobilia ist wirklich ziemlich verbreitet (und auch nicht schlecht). Na, ich bin gespannt, wie das (hoffentlich heute eintreffende) Angebot aussieht.

Rainer hat gesagt…

Ich rate ganz dringend zum Induktionsherd (wenn ihr gerne und einigermaßen häufig kocht)!

... ich bleibe am Apparat ... ;-)

Mario Ruprecht hat gesagt…

Ist Induktion soviel besser?

Rainer hat gesagt…

Reaktionsschnell wie Gas, Noch sauberer als Ceran (weil nichts am Herd selbst anbrennen kann), Sparsam wie nix. NIE wieder was anderes! (Wir kochen viel und unser Jahresstromverbrauch fürs gesamte Haus liegt bei 2.500 kWh)

Braucht ihr zwar u.U. etwas neues Kochgeschirr (bei uns gabs einen Satz Töpfe dazu), aber das ist ja wirkliche ine langfristige Investition und ein Topfset + Pfanne für 150-200 Euro ist da ja auch egal. Aber evtl. ist ein Teil eurer Töppe eh induktionsgeeignet.

Kommentar veröffentlichen