Baufreigabe und weitere Planung

BaufreigabeEs gibt ein paar Neuigkeiten nachdem es hier ein bissel ruhiger war.

Die Baufreigabe ist da! Das ist sozusagen das Ergebnis unseres Bauanzeigeverfahrens. Lauf offiziellem Bescheid hat man die angegebene und gesetzlich vorgeschriebene Zeit von einem Monat sogar deutlich unterschritten.

Nun kann es also losgehen und nachdem wir mit THB und unserem Sachverständigen noch ein paar Details zur Werkplanung diskutiert haben, sind wohl alle momentan sichtbaren Stolperfallen aus dem Weg geräumt.

Die derzeitige Planung sieht vor, dass die Erdarbeiten in KW41, also irgendwann ab 11. Oktober beginnen sollen. Hoffen wir mal, dass es dabei bleibt, denn so langsam kann es auch mal losgehen. Der Herbst ist bekanntlich nicht die beste Jahreszeit, um einen Neubau zu beginnen aber irgendwie ging’s nicht schneller – jetzt müssen wir halt das Beste daraus machen …

Was war noch?

Strom wurde von THB als Teil ihres Bauherrenservice schon in unserem Namen beantragt, gestern kam die Kostenaufstellung von E.ON edis, die ich nochmals absegnen musste und dann postwendend wieder zum Versorger geht. Die legen also dann Strom und machen auch gleich Telekom mit (zumindest das Kabel). Baustrom wird natürlich als erstes benötigt, mal sehen, wie schnell die Jungs sind.

Die Rechnung vom Prüfstatiker, der in Brandenburg auch für Einfamilienhäuser vorgeschrieben ist, kam heute ebenso ins Haus geflattert. Dann noch die Rechnung für den Bauantrag usw. usf.

Ich glaube, an den Anblick von Rechnungen werden wir uns in nächster Zeit gewöhnen müssen …

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen