Der Estrich ist da!

Fließestrich. Stimmt.Ich dachte immer, Estrich ist irgendwie ein schwarzes, ekliges Zeug. Das, was hier aus dem Knauf-Silo floss, sieht irgendwie ganz angenehm aus, oder?

Jedenfalls hat heute Vormittag der Estrichbauer losgelegt und wenige Stunden später war er auch schon fertig. Das ging augenscheinlich sehr schnell. Nach 24h soll der Estrich begehbar sein, wir werden das aber sicherheitshalber erst am kommenden Samstag ausprobieren. Und dann geht das harte Martyrium des Stoßlüftens in eine ganz neue Phase: Da sind ein paar Hektoliter Wasser ins Haus gekommen und die müssen definitiv wieder raus!

Das künftige SchlafzimmerNach ca. 7 Tagen kann man den Estrich laut Aussage des Fachmanns anheizen, bis dahin muss also die Heizungsanlage eingebaut, angeschlossen und in Betrieb genommen werden. Da wird also nächste Woche noch ein bissel was passieren müssen und der HWR füllt sich mit Equipment …

Damit das mit dem Heizen auch wirklich funktioniert, benötigen wir natürlich Gas. Und das kommt bis auf weiteres aus so einem netten und auffälligen Flüssiggastank, der nun neben unserem Häuschen steht.

Achtung, Gas!

Nächste Woche gibt es auch gute 1000l von dem (teuren?) Brennstoff, das werden wir voraussichtlich “abheizen”, um uns das entgeltliche Absaugen zu sparen.

Auf dem Bild kann man übrigens auch erkennen, dass Teile des Gerüsts abgebaut wurden. Laut THB eigentlich ungeplant. Smiley

Ich bin mir nicht sicher, ob es noch gebraucht wird. Die Dachdecker wollten eventuell morgen nochmal die Schnittstellen versiegeln, aber die kommen bestimmt auch ohne Gerüst klar. Ansonsten müssen noch die Steine für die Dachentlüftungen und den Antennenmast gesetzt werden.

3 Kommentare:

Steffen hat gesagt…

da hatte wohl jemand derben dünnpfiff gehabt ? ;-)

Mario Ruprecht hat gesagt…

LOL, muss der Silo gewesen sein ...

Steffen hat gesagt…

un ich hab gedacht, die hätten dir das dixi-klo leer gepumpt ;-)

Kommentar veröffentlichen