Die Heizung heizt …

Unsere GasthermeDa schaut man mal kurz nicht hin und dann sowas: Unsere Heizung wurde von GeoSolar aufgebaut, angeschlossen und erfolgreich in Betrieb genommen. Es ist die schon angekündigte Junkers CerapurModul-Solar, die platztechnisch wirklich das Optimum für unseren Hauswirtschaftsraum (und sicherlich auch für den Rest des Hauses Zwinkerndes Smiley) darstellt.

Das Rohr vom Gastank wurde auch fachmännisch verlegt – ohne geht’s auch kaum. Man erinnere sich: Der Tank steht hier, um die Zeit bis zum witterungsbedingt verzögerten Anschluss der Stadtgasleitung zu überbrücken. Heute dann die sehr überraschende Mitteilung, dass der reguläre Gasanschluss am Freitag dieser Woche verlegt wird. Tolle Wurst, jetzt ist der Versorger also doch plötzlich aus dem Winterschlaf erwacht.

Die DachentlüftungNaja, konnte ja keiner ahnen. Im Tank sind gute 1000l, eher etwas mehr. Mal sehen, wie wir damit umgehen. Das Aufheizen des Estrichs wird erstmal aus dem Tank kommen und dann werden wir weitersehen. Mal sehen, wieviel Liter dabei weggehen. Absaugen kostet schließlich auch Smiley mit geöffnetem Mund

Die Dachdecker waren auch nochmal da, um die Lüftung für die Gastherme sowie für eine Toilette zu setzen. Die Eckleisten für den Dachkasten wurden auch gesetzt. Nun fehlen eigentlich nur noch der zweite Lüftungsstein für das Hauptbad sowie der Antennenmast.

Vielleicht rufe ich da morgen mal an …

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen