THB ruft …

Der große GeoSolar-LKW… und alle, alle kommen sie. Oh Mann, unser kleines Häuschen war heute wirklich, wirklich voll:

4x Heizung & Sanitär, 1x Trockenbauer, 1x Putzer, 1x Fensterfirma, 1x Elektriker, 1x Fliesenleger, 2x THB, 1x Sachverständiger und 1x Bauherrschaft. Nette konnte leider heute nicht teilnehmen, aber es war auch so kuschlig genug.

GeoSolar hat heute mit den Arbeiten zur Rohinstallation Sanitär & Heizung begonnen. Das Ziel ist, diese bis Freitag abzuschließen, so dass am kommenden Montag eventuell der Estrich eingebracht werden kann. Ein tolles Gefühl, dass es jetzt wieder “mit voller Pulle” weiter geht!

Die restlichen Gewerke waren alle anwesend, um die nächsten Schritte abzusprechen. Aufgrund der Vielzahl an Leuten habe ich nicht alles mitbekommen und werde also vielleicht das ein oder andere im Bauprotokoll nachlesen müssen. Folgende Dinge sind mir so im Gedächtnis geblieben:

Fliesen

Oh, da hat Nette noch was vor sich. Zwinkerndes Smiley Wir haben uns zwar generell für unsere Fliesen entschieden, aber wie sie nun wirklich in den Bädern angeordnet werden, ist noch komplett offen. Muss aber geklärt werden, damit der Fliesenleger die richtigen Mengen pro Fliese bestellen kann. Zudem müssen wir nochmal drüber grübeln, ob wir nicht die “richtigen” Sockelfliesen im Flur etc. haben wollen. Es gibt auch einige Abkofferungen zu gestalten, da fehlt mir allerdings momentan das räumliche Vorstellungsvermögen und wir müssen das bei einem weiteren Vorort-Termin genauer besprechen.

Putz

Es gibt wohl ein paar Nacharbeiten, wie schon neulich angedeutet. Allerdings ist auch aufgefallen, dass die Fensterlaibungen in beiden Bädern verputzt wurden, nur passt jetzt keine Fliese mehr hin. Und selbst wenn sie passen würde, wäre die Revisionsklappe der Rolllädenkasten nicht zu öffnen. Das wird man ändern. Zudem haben wir Hausaufgaben zum Thema “Höhe Sockelputz” mitbekommen. Wenn ich auf “außen” angesprochen werde, merke ich immer wieder, dass wir die ganze Außenanlagen/Terrassengeschichte bisher gut ignoriert haben. Das geht so nicht weiter. Verschwiegenes Smiley

Trockenbau

Die Dampfsperre bleibt erstmal geschlossen, damit während der Estrichtrocknung keine Schwachpunkte in Richtung Dachboden entstehen. Sicherlich sinnvoll. Das Thema Decke abhängen in Küche & Bad (Wir wollen Spots in beiden Räumen.) wurde auch noch kurz besprochen. Die Dämmung wird später von oben nochmal kontrolliert, um hoffentlich das Kondenswasser an den Balkenschuhen in den Griff zu bekommen.

Leider funktioniert der Einbau der Bodeneinschubtreppe nicht an der Stelle, die eigentlich dafür vorgesehen war – das liegt uns etwas quer im Magen. Den neu vorgeschlagenen Platz finde ich auch nicht optimal, weil die Treppe so im Flur wahrscheinlich sehr sichtbar sein wird. Zudem könnte es auch platztechnisch eng werden, das wird sich dann ab Mitte Februar erweisen. Vielleicht fällt ja doch noch eine Lösung vom Himmel?

Fenster

Ich glaube, da passt es jetzt nach einigen Anläufen und Nachbesserungen beim Einbau, die wir in den vergangenen Wochen hatten. Nur unsere Schiebetür zur Terrasse schließt noch nicht so flüssig, wie wir uns das wünschen und unter einer Dichtung in der Küche befindet sich Wasser. Wurde aber zur späteren Kontrolle notiert und kann dann gerichtet werden, wenn die Haustürfüllung kommt.

Elektro

Alles schick, so weit ich das beurteilen kann. Ein paar Kabel und Dosen müssen nochmal verrückt werden, weil jetzt einige Maße bekannt sind, die es zur Rohinstallation noch nicht gab. Der Verteilerkasten wird auch noch ein paar cm verschoben, um den Abstand zum Ausgussbecken im HWR einzuhalten. Nix tragisches.

Alles in allem war es heute ein sehr interessanter und kurzweiliger Termin, fast 2h vergingen wie im Flug und man spürt förmlich die folgenden Aktivitäten.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen