Vorschlag für Satelliten-Anlage?

Heute wurde vom Dachdecker der Antennenstein verlegt, jetzt fehlt nur noch der Mast und die restliche Technik. Nach meinem üblichen Vorgehen (Lesen, Vergleichen und Rückfragen in Foren, etc.) ist das der momentane Stand, den ich nächste Woche bestellen will:

  • Sat-Schüssel Gibertini OP 85cm SE (in anthrazit und damit halbwegs passend zum Dach)
  • Quad-LNB Alps Quattro (0.3dB) (gute Empfangsleistung und geringer Stromverbrauch)
  • Montageset mit Kompressionssteckern
  • wetterfestes Kabel für die Verbindungen vom LNB zum Multischalter
  • vernünftiges Kabel für die Innenverlegung
  • eventuell eine externe UKW-Antenne (kann mit auf den Multischalter gelegt werden)
  • Multischalter Jultec 5x8 JRM0508T (großer Vorteil: kein eigenes Netzteil nötig und somit verringerter Stromverbrauch)
  • Receiver VU+ Duo (eigentlich wollte ich ‘ne Dreambox 8000, aber die Preisdifferenz ist mir zu fett und  der Duo ist der Dream auffallend “ähnlich” Zwinkerndes Smiley)
  • Zweit- und Dritt-Receiver werden relativ einfach sein, im Idealfall bringt der TV gleich DVB-S2 mit

Ursprünglich hatte ich überlegt, mehr als den üblichen Astra anzupeilen, habe aber (für mich) keinen Mehrwert finden können.

Meinungen? Was macht ihr? Nutzt ihr andere Satelliten und wenn ja, warum?

8 Kommentare:

Rainer hat gesagt…

Ich peile derzeit nur den Fenrsehturm an :-)

Was kost' der Spaß summa summarum?

Mario Ruprecht hat gesagt…

Das teuerste ist ganz klar der Receiver, wenn man so 'ne Linux-Geschichte und Twin-Receiver nicht braucht, geht's natürlich auch billiger.

In Summe ist das dort oben ca. ein großer Schein.

Mario Ruprecht hat gesagt…

Übrigens: DVB-T ist hier schon grenzwertig und ich will unbedingt HD!

MMF hat gesagt…

SAT ist schon die richtige Entscheidung, 1A Bild und Astra ist mehr als aureichend - ob du 3 oder 100 Sender hast du schaust doch immer das selbe. Vorteil bei SAT keine weiteren Kosten für Kabelgebühren, GEZ bleibt natürlich!

Ich habe mir eine Kathrein SAT Anlage installiert, das ist der Mercedes unter den SAT Anlagen, Top verarbeitet und für beste Wetteransprüche geeignet. Das LNB ist gegen Regen besonders gut geschützt. Die Anlagen habe ich schon zu meiner Lehrzeit verbaut und haben nichts an Qualität verloren. Quad LNB habe ich auch genommen plus Multi-Schalter für die Erweiterung auf 8 Teilnehmer. Wir haben zwar nur einen Fernseher aber man weiß ja nie. Als Receiver habe ich mir den TechniSat DigiCorder S2+ zugelegt (Twin). Ob es Wetterfestes Kabel sein muss, muss jeder selber entscheiden

Sven hat gesagt…

Habe ´ne Fuba genommen,läuft super, Montage war sehr einfach, die Schüssel macht einen sehr hochwertigen Eindruck.
Das ganze hatte ich bei eg-sat bestellt, dort habe ich schon mehrfach gekauft, alles reibungslos und zügig und vom Preis her auch ansprechend, ebenso wurden meine Anfragen/ Fragen sehr zügig bearbeitet.

Oleg und Natja hat gesagt…

Hallo,

deine Zusammenstellung gefällt uns gut. Der Receiver ist echt top *neid*! =)
Wir haben auch (wie Sven) eine Fuba bestellt und sind mit der Qualität (was die Materialeigenschaften betrifft) sehr zufrieden. Installiert haben wir sie noch nicht, denn wir warten noch auf die passende Dachpfanne von unserem Dachdecker.

Matthias hat gesagt…

Ich dachte auch erst an Multischalter und Co und kam dann drauf, dass wir eh nur einen, maximal zwei Anschlüsse brauchen. Im Moment liegen 4 Kabel im Rohr nach draußen und harren ihrer Aufgabe. Es wird wohl erstmal ein Twin-LNB für Astra + Hotbird werden.

Mario Ruprecht hat gesagt…

Bei uns sollen 4 Räume mit TV versorgt werden, davon voraussichtlich 2 mit Twin-Receiver. Da komme ich um den Multischalter nicht herum ...

Kommentar veröffentlichen