Trocknung und Trockenbau und mehr …

Morgen ist wieder unsere wöchentliche Baustellenbegehung zusammen mit THB und den gerade relevanten Handwerkern.

Antennenmast in Brandenburger Dämmerung In der vergangenen Woche ist so einiges passiert: Die Dachdecker haben den zweiten und letzten Lüftungsstein gesetzt, noch einmal ein paar Stellen an den Ziegeln nachbehandelt und auch meine Dachsparrenhalterung für die Satellitenanlage wurde netterweise montiert. Da ragt also nichts in den Dachboden! Hoffen wir mal, dass sie auch den nächsten (und übernächsten) Sturm übersteht; aber die Dachdecker sind von dieser Montageart hellauf begeistert – vertrauen wir mal den Fachleuten.

Von unten sieht die Position des Mastes allerdings so aus als wäre sie etwas arg dicht an der Trittanlage für den Schornsteinfeger. Könnte gut sein, dass der Spiegel zwar montierbar ist, aber dann über die Trittanlage reicht. Das kann man wohl erst bewerten, wenn ich wirklich mal oben war.

Die Bodeneinschubtreppe Dazu bedarf es aber einer Bodeneinschubtreppe. Unser Bauleiter wird nun nochmal Rücksprache mit dem Statiker halten, was bei einem Wechsel zu beachten ist. Hoffentlich gibt es dazu morgen mehr Infos.

Der Trockenbauer ist in der Zwischenzeit fleißig und hat die ganzen Profilelemente angebracht und wird eventuell noch diese Woche mit dem Beplanken beginnen. Die Decke im Bad wird dabei vorbereitend für unsere Spots abgehangen und auch in der Küche werden wir ähnliches machen (lassen). Die Deckenhöhe in den anderen Räumen liegt übrigens bei bequemen 2,65m – gar nicht so schlecht!

Bautrockner Nummer 1 Seit Freitag quirlen auch zwei nicht gerade kleine Bautrockner die Luft im Haus um und ziehen einiges an Wasser aus Wänden und Boden. Insbesondere die Wände sehen schon deutlich freundlicher aus als noch am Donnerstag letzter Woche. Insgesamt ist aber die Feuchtigkeit noch so hoch, dass ans Fliesenlegen noch nicht zu denken ist. Mal sehen, wie Situation und Tendenz morgen aussehen. Mit dem Fliesenleger sind wir uns bezüglich der Mehr- und Minderpreise (Warum ist die Endsumme eigentlich immer ein Mehrpreis?) einig geworden – Änderungen in Form von Streichungen sind nicht mehr drin. Dazu haben wir uns schon zu sehr auf diese Fliesen eingeschossen. Aber vielleicht entscheiden wir uns ja doch noch gegen eine Diagonalverlegung und dann würde einige Posten wegfallen.

Am Freitag ist der Termin für den Gasanschluss geplant, allerdings sind hier Minusgrade angekündigt und da habe ich erfahrungsgemäß so meine Zweifel, ob die Jungs wirklich kommen. Und wenn ich an die angekündigte Kernbohrung denke, wird mir jetzt schon ganz anders …

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen