Name, wechsel Dich …

Bekanntlich haben wir ein Eckgrundstück. Und das hat natürlich eine aus der ursprünglichen Erschließung entsprungenen Anschrift inklusive Straßenname und Hausnummer. Nur leider befinden sich weder unsere Haustür noch unsere Auffahrt auf dieser Straße. Also habe ich soeben eine Email mit der Bitte um Änderung der Adresse an die Gemeinde geschickt. Das sollte man sicherlich machen, bevor wir eingezogen sind und jegliche Post an eine veraltete Adresse geschickt wird. Zudem habe ich auch festgestellt, dass viele Handwerker beim Erstbesuch Probleme hatten, die Adresse ausfindig zu machen. Ob das mit der veränderten Anschrift besser wird – wir werden sehen. Bin auch auf die neue Hausnummer gespannt.

Sehr, sehr aufmerksame Leser werden sich in diesem Zusammenhang vielleicht noch daran erinnern, dass wir vor Abgabe unseres Bauantrags schon einmal die Verlegung unserer Grundstückseinfahrt beantragt haben. Von diesem Ort des späteren Carports sind wir wieder weg. Der Stellplatz soll jetzt in die obere, nordöstliche Ecke des Grundstücks.

Mal sehen, wieviel Bestand diese Entscheidung hat …

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen